Paraguay-Gabi

auf ins Abenteuer Paraguay!

Ferreteria Atlantic

Posted on 27. Mai 2021  in Allgemein

Ferreterien, also Baumärkte sind ganz anders als in Deutschland. Wenn man zb hier in eine Ferreteria nach Paraguarí geht, dann steht meist der Chef hinter einem Tresen an der Kasse und kassiert als einziger ab. Das überlässt er nie seinen Mitarbeitern. Wenn man dann am Tresen steht muss man im Grunde schon genau wissen was man will, denn fast das gesamte Sortiment ist im Lager. Wenn man nicht weiß, wie das heisst, hilft auch ein Foto im Handy.

Bisher war ich ich in Asuncion nur in einer Ferreteria, die wie in Deutschland aufgebaut ist, nämlich Ferrex. Peter brauchte Glaswolle und Rigipsplatten und wir lasen, dass die Ferreteria Atlantik sich „Industrial“ nennt.

Also sind wir dort hingefahren. Von aussen machte das Gebäude schon einen guten Eindruck.

Hier hatten sie einen großen Showroom. Wo man sich das Sortiment ansehen kann. An jedem Artikel stand der Name und eine Nummer. Nachdem wir durch die Reihen getigert sind, haben wir uns einen Mitarbeiter geschnappt.

An solchen Pc Plätzen geben die Mitarbeiter dann deine Bestellung ein. Leider hatten sie keine Glaswolle und auch keine Rigipsplatten, aber im Sortiment hatten wir Schubladenschienen entdeckt und 6 Paar geordert. Der Junge Mann meinte, wir hätten Glück 7 Paar wären noch vorhanden. Er gab uns einen Zettel und erklärte uns, dass wir an der Ausgabestelle eine Nummer ziehen müssen.

An der Seite waren Sitzplätze und wir hatten die Nummer 17. Nummer 12 war gerade dran. Mir kam gleich der Gedanke, das wird ja flott laufen. Denn die Bestellung wird ja sicher per Pc schon rübergesandt und als wir nach einer halben Stunde aufgerufen wurden, gab Peter den kleinen Zettel ab und die Nummer. Der Herr übergab den Zettel seinen Kollegen und der lief vermutlich ins Lager. Also doch nicht so vollautomatisch wie ich dachte. Nach 10 Min kam dieser dann zurück und sagte, er hätte NUR noch ein Paar Schienen in 35 cm.

Also haben wir den Laden unverrichteter Dinge wieder verlassen.

Auf dem Rückweg fragte ich mich, ob die Computer dort nicht vernetzt sind, oder ob die anderen Schienen von den Mitarbeitern entwendet wurden. Oder ob der Herr der unsere Bestellung aufgab 6 Paar Schienen für uns geordert hatte und dann der Pc im Lager nur noch ein Paar anzeigte und der Mitarbeiter gar nicht im Lager nachgeschaut hat.

Wer weiss das schon….

5 thoughts on “Ferreteria Atlantic”

  1. Thomas SEGER

    Bin zufällig auf ihre Internetseite geraten. Sehr gut gemacht. Ich habe schon viel über Paraguy gelesen. Gutes und weniger gutes, wie es vermutlich in anderen Ländern auch ist.
    Ich könnte mir durchaus vorstellen, einmal die europäischen Wintermonate dort zu verbringen. Darf ich fragenm, wo in Paraguay sie leben ?
    Noch eine Frage: Stimmt es, dass man ohne ein die Hand aufhaltendes „Helferlein“ die Aufenthaltsgenehmigung und später die Cedula kaum erlangen kann ?
    Ich wünsche ihnen und der Familie alles Gute !
    Liebe Grüße aus Niederösterreich
    Thomas

    Reply
    1. Gabi Post author

      Hallo Thomas

      Natürlich kann man die Cedula auch selbst beantragen, wenn man denn weiss wie’s funktioniert und der Sprache mächtig ist.

      Wir hatten es einer erfahrenen Einwanderungshelferin übergeben, Auch heute noch würde ich es mir selbst nicht zutrauen.

      Wer hier her auswandert braucht auch schon etwas Startkapital
      oder Rente , denn Arbeit gibt es kaum und der Durchschnittsparaguayer verdient 300 Euro, damit wird wohl kaum ein Europäer zufrieden sein.

      Wir wohnen hier in der Nähe von Paraguarí, sehr ländlich.

      Vielleicht sollten Sie sich Paraguay erst mal in einem Urlaub ansehen. Viele vorallem auch Rentner leben nur im Paraguayischen Sommer hier und im europäischen Sommer dann zb in Deutschland.

      Liebe Grüße ins schöne Österreich
      Gabi

      Reply
  2. Hallo Ihr Lieben!
    Habt Ihr schon Glaswolle gefunfrn?
    Wenn nicht ich kenne ein Geschäft in Asu … „Provindus S.A.“ – es ist auf der Eusebia Ayala ganz in der Nähe von Ferrex!
    Gebt einfach bei Google : Provindus Asuncion —- dann findet Ihr den Laden. Wir haben vor ca 4 Jahren dort die Glaswolle gekauft! Solltet Ihr nur ein kleines Stück brauchen – könntet Ihr von uns einen Rest bekommen.
    Den Laden gibt es aber noch – bin da neulich dran vorbeigefahren!
    Lg Anke

    Reply
    1. Gabi Post author

      Danke liebe Anke!!!
      wir haben bereits bei Facebook im Marketplace einen Verkäufer gefunden und uns mehrere Rollen gekauft. Wir wollen eine Decke damit dämmen.

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.