Paraguay-Gabi

auf ins Abenteuer Paraguay!

Winterzeit ist Pflanzzeit

Posted on 11. Juni 2022  in Allgemein

Hier in Paraguay beginnt der Winter und jetzt ist gerade Pflanzzeit. Das liegt daran, dass bei 40°Grad im Sommer alles verbrennt oder vertrocknet. Die paraguayischen Winter sind ja relativ milde. Es gibt Tage da hat man auch jetzt im Winter 27 Grad. Aber Nachts kann es auch mal empfindlich kalt werden.

Nämlich dieses Wochenende. Nachts um die 2° bis 3° Grad, und das bedeutet es gibt immer auch die Gefahr von Bodenfrost. Aber solche Bodenfrostgefahren hat man normal nur ca. 3 mal im gesamten Winter.

Peter hat mir einen sogenannten Wintergarten gebaut. Die Unterkonstuktion ist aus Metall zusammengeschweisst. Darüber haben wir Mediosombra gespannt.

Mediosombra ist ein löcheriges Plastikgewebe, dass man als Meterware kaufen kann. Wir haben für 4 Meter breit und die bessere Qualität 18.000gs ca 2,50 Euro pro Meter bezahlt.

Damit das Mediosombra nicht durch den Wind zerreißt haben wir in ca 50 cm Abstand immer getrockneten Bambus eingespannt.

Das ist ein guter Schutz vor intensiver Sonne und vor Frost.

Hier hab ich jetzt Tomaten, Gurken und Paprika drinnen.

Tomaten
Paprika
Gurken

Dünger habe ich ja massenweise, denn der Kuhmist den meine Kühe kostenlos produzieren, eignet sich hervorragend für meine Pflanzen.

Da ich mehr Tomatenpflanzen habe, wie in das Treibhaus passen, gibt es auch einfache Lösungen um die Pflanzen zu schützen. Peter hat paar Eisen halbrund gebogen und so einen kleinen Tunnel mit Mediosombra gebaut. Und ich habe Selterflaschen geteilt und das Unterteil für Pflanztöpfe genutzt. Das obere Ende passt hervorragend über meine kleinen Pflanzen. Und wenn die Pflanzen etwas größer sind, wie meine Kürbisse dann einfach für die Nacht einen Eimer drüberstülpen.

Aber bitte nicht vergessen, tagsüber die Eimer und die Plastikflaschen zu entfernen. Sonst bildet sich bei Sonnenschein Stauhitze.

Kürbis

Das ist Chinakohl in kleinen Plastiktöpfen mit Knoblauch dazwischen.

Ich hatte den Chinakohl erst komplett im Hochbeet. Und anfangs ohne Knoblauch.

Hier sieht man die Löcher von den Parasiten. Teils waren die Pflanzen komplett weggefressen. Jetzt in den Töpfen erholt der Chinakohl sich.

Mein Salat hingegen wächst gut im Hochbeet. Hab aber auch Knoblauch dazwischen.

I

Unter dem alten blauen Mediosombra wächst der Spinat. Ich hatte es einfach für die Nacht so zugedeckt.

Und die kleinen Pflanzen davor sind Blumen.

Petersilie darf auch nicht fehlen

Karotten habe ich sogar 2 Beete gesät.

Mit Kartoffeln hatte ich bisher ja kein Glück….aber da ich ein paar gekeimte Kartoffeln hatte. Hab ich die einfach in eine Ecke von meinem Hochbeet untergehoben.

Von den Chilli hab ich 2 Sorten, einmal relativ milde und eine Staude ganz kleine superscharfe. So doof wie ich war, wollte ich das nicht glauben, dass die wirklich sooo scharf sind und hab von einer Schote abgebissen. Meine Lippe hat furchtbar gebrannt.

Hier noch rote Beete.

und das ist Weisskohl noch in mini….die kommen später ins Freiland.

Zu guter letzt noch ein Blumenbeet.

Ich hoffe der Winter geht schnell vorbei. Ich mag den Sommer, zumindestens bis 35°Grad.

3 thoughts on “Winterzeit ist Pflanzzeit”

  1. Hier tut sich nicht mehr viel. Ich dachte, dass man mal sieht
    wie die Ergebnisse der Pflanzungen sind.
    Ist euer Internet kaputt?

    Reply
  2. Hallo Gabi

    So spannend, dass ich auf deine Seite gestossen bin. Wir kommen im Februar zum zweiten mal für länger nach Paraguay und möchten Gemüse anpflanzen. Wir wissen, dass es viele Hürden zu nehmen gilt, da wir aber erfahrene und leidenschaftliche Gärtnerin sind, trauen wir uns das zu. Nun stellt sich die Frage, ob Gemüseschutznetze sinnvoll sein könnten um fressende Insekten fernzuhalten. Was denkst du diesbezüglich und gibt es dazu auch Angebote in Paraguay?
    Ich würde mich über eine kurze Antwort von dir freuen und grüsse dich herzlich aus der kühlen Schweiz

    Gabriela

    Reply
    1. Gabi Post author

      Hallo Gabriela,
      Viel Glück für eure Auswanderung.
      Die Planzzeit ist hier so ab April Mai. Denn im Paraguayischen Sommer ist es viel zu heiss. Einheimisches wächst auch ohne Sonnenschutz. Aber Kohlsorten sollten mit Mediasombra(Gitternetze) geschützt werden. Und leider gibt es hier auch viele Vielfraßinsekten( Heuschrecken, Blattschneideameisen und viele mehr). Ich versuche ohne Pestizide auszukommen. Aber man hat auch immer wieder mal Verluste. Von meinen Ernten lebe ich nicht, ich mach es aus Vergnügen. LG Gabi

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.