Paraguay-Gabi

auf ins Abenteuer Paraguay!

Unsere Hunde

DE 06.07.2018 12:49
PY 06.07.2018 06:49

Inzwischen haben wir vier Hunde. In Deutschland würde man denken, die sind verrückt, aber wir haben hier ein großes Grundstück. Und die Hunde sind selten allein. Wenn wir unterwegs sind, ist Marcial da. Sie vertragen sich untereinander sehr gut, was nicht immer so war.  Ich stelle sie euch mal vor:

 

 

Keno: Er ist ein Rottweiler Schäferhund Mischling. Er ist unser alter Herr, er ist 9 Jahre alt. Wir haben ihn von den Vorbesitzern übernommen. Er ist durch seine Größe und seinem Gewicht ca 55 kg sehr imposant und flößt ordentlich Respekt ein, obwohl er die Menschen sehr mag und keinem was zu leide tut. Allerdings artfremde Tiere haben bei ihm nichts zu lachen. Ob Schafe oder fremde Katzen, die jagdt und killt er.  Nur die Katzen mit denen er groß geworden ist, die respektiert er. Normal schläft er draußen, aber wehe es gewittert , dann will er rein, und unters Bett. Keno hat Leishmaniose, das wird von Mücken übertragen, aber mit seinen Tabletten kommt er jetzt schon jahrelang gut zu recht, und es schränkt ihn nicht ein. Letztes Jahr hatte er eine große Wucherung im Mundbereich. Nach der Op ist er wieder aufgeblüht. Er rennt gern neben unserem Quad her, auch wenn er nicht so schnell wie die anderen ist, aber er ist ausdauernd und immernoch der Chef des Rudels.

 

 

 

 

 

Gerda Rottenmeier: Gerda ist 3 Jahre alt und unsere Rottweilerdame, und so verhält sie sich auch, ganz Ladylike. Sie ist sehr sensibel und schmollt, wenn ihr etwas nicht passt. Sie ist reinrassig, was aber gar nicht immer so von Vorteil ist. Denn sie war anfänglich oft krank, von epileptischen Anfall, Humpel-Attacken und auch Leishmaniose, allerdings die schwere innere Form. Aber inzwischen ist auch sie gut mit Tabletten eingestellt. Gerda hat ein Hobby, sie spielt leidenschaftlich gern mit Bällen ( Orangen). Sie legt jedem die Orange vor die Füsse, damit man sie wegwirft und sie holt sie dann wieder. Auch wenn man sie versteckt, sie erschnüffelt die Orange und bringt sie zurück. Ich würde glatt behaupten Gerda ist rassistisch, kommt ein fremder Paraguayer zu Besuch, rastet sie förmlich aus und bellt diesen erbarmungslos aus. Kommen Deutsche, sprechen sie gleich mit Namen an, und sind ihr freundlich zugewandt, denen wirft sie gleich ihre Orange vor die Füsse und wenn diese dann von den Besuchern weggeworfen wird, ist das für sie der Beginn einer Freundschaft.

 

 

 

 

 

Cora: Cora ist 2 Jahre alt und eine paraguayische Mischlingsdame mit viel Terrieranteil. Sie ist so gar nicht Damenhaft, sondern ein verschmitzter Räuber. Als sie klein war, hat sie die Hühner gekillt inzwischen sind es Nachbars Lämmer oder wilde Tiere aus dem Dschungel. Ihr Vorteil ist, sie läuft wie ein Windhund. Allerdings unser Nachbar kann sie gar nicht leiden und hat auch schon gedroht sie zu erschießen, wenn sie weiterhin seine Schafe reißt. Leider ist unser Elektrozaun auch kein Hindernis für sie. Nachts liegt sie in ihrer Kiste im Wohnzimmer und sobald wir im Bett sind, springt sie auf die Couch. Geht man dann herüber um sie runterzuscheuchen, hört sie einen kommen und schupp liegt sie in ihrer Kiste und tut so als würde sie schlafen. Sie ist klein, frech und knuddelig.

 

 

 

 

Willi Wichtig: Willi ist erst 8 Monate alt, Rottweilerschäferhundmischling und soll Keno als Wachhund unterstützen. Was auch super funktioniert. Er ist sehr wachsam, bellt mit sehr tiefer Stimme, allerdings auch die Blätter im Wind an, er ist halt noch jung. Er hat anscheinend immer noch Welpenschutz. Er klaut Gerda die Orange, was sich nicht mal Keno traut und nichts passiert. Und die kleine Cora ist wie eine Mutti zu ihm. Die beiden sind ein Herz und eine Seele, aber sie zeigt ihm leider auch, wie man am besten wildert. Sie versucht ihn oft in Wald zu locken, um ihn dort auszubilden. Es sind halt Hunde und in der Natur wäre es die Beste Überlebensgrundlage das Wildern zu lernen. Willy ist ein Schmuser und voll auf Peter fixiert. Peter nennt in liebevoll Zwergi, obwohl er inzwischen größer als Gerda ist.

 

 

 

 

Wir lieben alle vier und sie sind ein Teil unserer Familie.

 

3 thoughts on“Unsere Hunde

  1. Ralf und Birgit

    Moin, juhu,endlich mal die ganze Rasselbande im Block .
    Freuen uns schon im Oktober auf ein stürmisches Wiedersehen .
    Gruß Birgit und Ralf

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.