Paraguay-Gabi

auf ins Abenteuer Paraguay!

Paraguay wird zum zweiten Brasilien

DE 30.08.2020 03:21
PY 29.08.2020 21:21

Während in Deutschland die Anti Corona Demos in Berlin laufen, entgleitet gerade dem Paraguayischen Staat die Situation der Covid 19 Fällen. Täglich kommen 600 positiv getestete hinzu. Die Testkapazität liegt bei ca 2500 Test täglich. Mehr Kapazitäten sollen nicht vorhanden sein.

Der Staat selbst geht von einer hohen Dunkelziffer aus. Im moment sterben täglich 15 bis 20 Menschen an Corona. Im April haben noch alle gelacht, weil wir nach dem totalen Lock down nur 19 Coronatodesfälle hatten. Alle meinten es sterben ja mehr an Dengue( 9 Tote 2019, 73 Tote 2020). Ja aber inzwischen hat Paraguay 280 Coronatote.

Keiner möchte mehr einen Lockdown, weil die Leute sonst an Hunger sterben oder die Wirtschaft weiter den Bach runtergeht. Nun wissen wir ja, wie das Prinzip von Ansteckung von Corona läuft…einer steckt 3 an, 3 stecken 9 an usw.

Paraguay hat im Moment die höchste Ansteckungsrate zur Einwohnerzahl. Doppelt so hoch wie in Brasilien. Und hier sind die Verstorbenen im Durchschnitt mind. 10 jahre jünger als in Deutschland. Man hatte schon vor einem Monat prognostiziert, dass es bis Oktober 400 Tote sein werden. Damals dachte ich noch, dass es sehr hoch gegriffen klingt.

Jetzt sind die Prognosen bis Dezember bei 4000 Toten und bis März glaubt man sogar an 10.000 Toten. Schon jetzt sind die ausgebauten Intensivkapazitäten ausgeschöpft 509 Intensivbetten für 7.Mio Einwohner. 40 sind noch geordert worden.

Paraguay wird ein zweites Brasilien!!!


Mir wird jetzt garantiert wieder nachgesagt, dass ich Angst schüre. Aber die meisten Deutschen hier sind Coronaleugner, die haben keine Angst. Also muss sich auch niemand Sorgen machen.

Die Zahlen sind aus den hiesigen Mainstreammedien.

6 thoughts on“Paraguay wird zum zweiten Brasilien

  1. Nun ja, vielleicht sollte man das etwas relativieren…

    1. Es wurden während der Corona-Phase gelichzeitig massiv Impfungen gegen Grippe durchgeführt. Das rächt sich jetzt. War in Bergamo, Italien genauso. Ein durch die Grippeimpfung stark geschädigtes Immunsystem trifft nun auf einen Virus, der dem Betroffenen normalerweise gar nichts anhaben würde.

    2. Man verwendet seit ein paar Wochen bei den Verstorbenen die Statistiken wie in Italien:
    positiv getestet = positiv
    nicht getetet = positiv
    negativ getestet = negativ

    Logisch, dass die Anzahl der Toten expolodiert.

    3. Der Familie eines Toten werden, je nach Gesellschaftsstand, 2-5 Millionen Gs gezahlt, wenn auf dem Totenschain „Corona“ vermerkt wird. Damit erreicht man in der Tat brasilianische Verhältnisse.

    4. Die aus Taiwan importierten Rests haben nach Herstelleranganben eine Quote von 30% Falschpositive.

    Reply
    1. Gabi Post author

      Hallo Dieter

      Zu Punkt 1
      die  Grippeimpfungen waren im April, im Mai wars fürs Militär und für die Polizei. Komischerweise hatten wir da kaum infizierte und kaum Coronatote. Und eine angebliche Immunschwäche verzögert sich auch nicht 3 Monate.

      Zu Punkt 2 ….dass die Zahl der Toten durch nicht getestet explodiert, erschliesst sich mir nicht.
      Warum sind denn jetzt die Intensivstationen voll? Soviele Verkehrsunfälle?

      Zu Punkt 3
      Wenn die wirklich Geld für Coronatoten bekommen und die Intensivbetten voll belegt sind, haben die Angehörigen nachgeholfen? Oder legt man jetzt alle Beinbrüche an die Atemgeräte?

      Zu Punkt 4
      Die aus Taiwan sind 30 % falsch positiv. Komisch dass Taiwan im März positive hatte und nach deren Lockdown nicht mehr. Und komisch warum waren die Test denn hier nicht schon im März so überdurchschnittlich positiv. Aber die wollten sicher Brasilien nicht die Show stehlen und jetzt ist der richtige Zeitpunkt um hier in den Coronahotspot Mittelpunkt zu treten.

      Ausserdem widersprichst du dir selbst , denn laut Punkt 1 gibt es Coronainfizierte, weil sie Immunschwach sind und daran sterben …. in Punkt 3 macht erst das Geld sie zu Coronatoten, obwohl sie angeblich nicht an Corona gestorben sind.

      Reply
  2. Man sollte an die Zahlen etwas logischer und vor allem besser infomiert heran gehen.

    Man sollte wissen, dass die normale Sterblichkeit bei 92 / Tag in Pararguay liegt. Wenn man nun davon ausgeht, dass seit dem ersten Lockdown ca. 192 Tage vergangen sind, dann kommt man für diesen Zeitraum auf 17664 Verstorbene. Wenn man die 761 angeblichen (Stand 27.9.2020) Coronatoten dazu ins Verhältnis setzt, kommt man auf ein sog. Übersterblichkeit von 0,23%!
    Das ist nix, null, nada!
    Dafür fährt man auch hier die Wirtschaft an die Wand?

    Da man hier, wie im Rest der Welt, angefangen hat zu testen als gäbe es kein Morgen mehr, entwickelt sich die Anzahl der sog. Infizierten (die zu 99.99% keine sind) entsprechend. Ausserdem spielt man hier auch das Spiel, dass man kumuliert und dann die Zahlen nicht ins richtige Verhältnis setzt. Und die Fehlerquote der Tests nicht beachtet.
    Das Spiel dürfte jedem aufgeklärtem Menschen inzwischen bewusst sein.

    Genau genommen, gab es nie ein Pandemie. Eine Pandemie definiert sich über die durch sie verursachte extreme (!) Übersterblichkeit ( ab > 4%, lt. wissenschaftlicher Definitionen). Die gab es bei Covid-19 nirgends auf der Welt. Das war und ist immer noch der größte Hoax der Menschheit.

    Selbst Drosten und Spahn haben gesagt, dass die Lockdown Maßnahmen nicht verhältnismäßig waren. Drosten selbst sagt, dass die Masken Masken nichts bringen.
    Drosten hat sich damals bei H1N1 auch sehr weit aus dem Fenster gelehnt und lag zu 100% daneben.

    Vorgestern hat ein führender Mitarbeiter von dem Pharmakonzern Pfizer, öffentlich, gesagt:
    „Die PCR Tests sind für diagnostische Zwecke nicht zugelassen, da diese keine Infektion nachweisen können.“

    Das ist zwar keine neue Info, aber immerhin hat sich ein Pharmakonzern öffentlich dazu geäußert.
    Auf den PCR-Test Verpackungen steht das auch! Nur die liest anscheinend keiner.

    Nun?

    Daß der überwiegende Teil der weltweit eingesetzten PCR Test auf Basis des von Drosten am Computer zusammen gefrickelten Test beruhen, sollte vielen zu denken geben.

    Auf der anderen Seite vereinfacht das die Beweislage ,die nun zur Sammelklage in den USA gegen Drosten, Wieler und die WHO führt.
    Da freuen wir uns schon alle drauf.
    Denn jeder auf dieser Welt kann sich der Klage anschliessen.

    Geschätzt geht man davon aus, dass Schadenesersatzforderung im hohen Billionen (1 Billion = 1000 Milliarden) Euro Bereich auf die drei zu kommen…das wird lustig….

    Daß Du dieses Thema hier auf Deinem Blog ohne fundierte Informationen schreibst wundert mich sehr. Hätte ich anderes, auf Grund Deiner Ausbildung und Tätigkeit in DE, erwartet.

    Eine Frage muss jetzt doch noch loswerden:
    Du bezeichnest die meisten hier lebenden Deutschen als Coronaleugner? Starker Tobak.
    Mit welcher Evidenzgrundlage schreibst Du das?
    Wie siehst Du dich dazu im Vergleich?

    Kennst Du den wirklichen Grund dieses weltweiten Covid Hoax?
    Wenn, nein, kann ich Dich gerne bei Gelegenheit mal informieren. Mail genügt.

    Reply
    1. Gabi Post author

      Hallo Peter,

      du fragst wieso ich glaube, dass die meisten Deutschen hier Coronaleugner sind. Ich kenne zwar nicht alle persönlich, aber ich bin bei Facebook und dort spiegelt sich die Meinung der Deutschen in Paraguay wieder. Ich habe in meinem Leben, niemals so krude Verschwörungstheorien gelesen, wie in diesem Jahr. Dir scheint es ja Probleme zu machen, das ich meinem eigenen Blog für meine Meinung nutze, wenn du das nicht ertragen kannst, wieso liest du es dann?

      Und ob viel oder wenig getestet wird, ob man die Infizierten erfasst oder sie als Dunkelziffer hat, es ändert doch nichts, denn sie sind vorhanden. Dass dieses Test keine Infektion nachweisen kann, stimmt nicht. Diese Test sind validiert, dass heisst sie wurden geprüft, ob sie tatsächlich NUR Sars Cov ll  nachweisen. Sie reagieren nicht auf andere Coronaviren und schon gar nicht auf ganz andere Viren.
      Eine Infektion bedeutet, dass man diesen Erreger in sich trägt.  Ob dieser Erreger dann in einer so hohen Viruslast vorkommt, dass man andere damit ansteckt, weiss man nicht. Und ob Menschen ohne Symptome ansteckend sind, weiss man auch nicht 100 prozentig. Aber auf jeden Fall weisen diese Test ein Proteinsequenz nach, welches nur im Sars Cov ll Virus vorkommt. Wenn du HIV infiziert bist, bist du trotzdem nicht immer an Aids erkrankt, aber du kannst das Virus trotzdem übertragen.
      In wiefern der Lockdown verhältnismäßig war, zeigt mir, dass Deutschland in Europa extrem wenig Coronatote hat. Und die Welt bewundernd auf Deutschland schaut. So schlecht kann es also nicht gewesen sein. Ausserdem hat Deutschland verhältnismäßig zu anderen Europäischen Ländern  doch wenig Wirtschaftseinbruch. Und würdest du Drostens Podcast hören, wüsstest Du, dass er seine Meinung zu Masken revidiert hat. Denn Wissenschaft ist nichts feststehendes, sondern wird von vielen Seiten beleuchtet und neue Studien bringen neue Erkenntnisse. In einem seiner Podcast hat er auch erklärt, warum man nicht einschätzen konnte,  dass sich die Schweinegrippe nicht so ausgebreitet hat. Denn gerade die Spanische Grippe, die bis 1957 grassierte, hat bei extrem vielen Alten eine Abwehr gegen die Schweinegrippe aufgebaut.

      Und wirklich Lächeln muss ich wegen der Sammelklage, da scheinst du dich wohl nicht fundiert informiert zu haben.
      Dazu sollte man mal wissen,welche Konsequenz sich aus so einer Klage ergeben. Falls Sie die Klage gewinnen sollten, bekommen die Anwälte von der erstrittenen Summe 10 % (jeder der klagt muss 800 Euro plus Steuern vorrauszahlen) und da diese Klage dann nur in den USA rechtswirksam ist, könnten Sie nur  Geld von Drosten Spahn u Co bekommen, wenn diese Vermögen in den USA hätten. Die Anwälte würden ihr Geld verlangen können, da dann der Prozess positv ausging , obwohl nichts von Drosten und Co einzutreiben wäre.
      Deutschland müsste dann diese Klage anerkennen, was garantiert nicht passiert. 

      Was aber noch blöder ist. Der Oberste Gerichtshof der USA hat erst vor kurzem entschieden, dass ausländische Sammelklagen von ausländischen Geschädigten wegen ausländischen Delikten gar nicht angenommen werden dürfen.

       

      Hier im Link gibt es auch ein Download von Supreme Court
       https://www.volksverpetzer.de/corona-faktencheck/sammelklage/

      Und zum Abschluss, wiederhole ich mich gern nochmal….Das ist mein Blog….und ich schreibe, was mir gefällt. Und ich lasse mich auch nicht von dir oder jemanden anderen, davon abhalten!!!!.

      Reply
  3. Hallo Gabi,
    es ist interessant, dass Du dich immer gleich angegriffen fühlst, wenn man hier einen Beitrag in Deinem Blog schreibt.
    Wenn Du hier keinen Diskurs haben möchtest, dann solltest Du die Kommentarfunktion abschalten.

    Reply
    1. Hallo Gabi, hallo Peter,
      ich finde es etwas unfair, wenn man eine Diskussion, einen Meinungsaustausch damit abwürgt, dass man jemandem vorwirft sich gleich angegriffen zu fühlen, nur weil er mit Überzeugung seine Sicht der Dinge schreibt. Ich bin Zufällig auf diese Seite gestoßen und grüße euch aus Deutschland. Ja, uns geht es verhältnismäßig noch ganz gut. Wir haben die Lage noch im Griff. Jedenfalls haben unsere Intensivstationen noch Kapazität. Doch was soll der Blödsinn alles zu verharmlosen? Es gibt klare Fakten. Wir sind es hier gewohnt, dass man medizinisch Hilfe bekommt, wenn man sie braucht. Wenn allerdings unser sonst recht stabiles Gesundheitssystem hart an seine Grenzen kommt, ist es damit aus. Und darauf steuern wir dank Corona hin. Keiner von uns will die Senioren seiner Familie am Beatmungsgerät sehen. Keiner von uns will es selbst erleben. Wenn alles außer Kontrolle gerät, wer soll dann entscheiden, wer leben darf und wer sterben muss? Und so fügen sich die meisten Deutschen dem Schicksal. Wir nehmen es hin, dass unser Leben gerade völlig ausgebremst oder aber völlig überlastet ist, je nachdem in welchem Bereich man arbeitet. Ich vermisse die Gesichter der Menschen, die nur noch hinter Masken verschwinden. Ich vermisse die Unbeschwertheit. Man will selbst ja auch nicht zum Auslöser neuer Infektionswellen werden. Niemand soll sterben, nur weil ich feiern wollte. Es ist traurig und die massiven Kontaktbeschränkungen greifen in alle Bereiche und sind psychisch sehr belastend. Unser Sozialstaat fängt finanziell viel ab, doch viele sind noch im Stich gelassen. Und trotzdem wollen wir das Andere, das komplette medizinische Chaos nicht. Also müssen wir durch.
      Vielleicht ist es einfach der einfachere Weg, Corona und seine Gefahren zu leugnen, sich die Zahlen schönzureden. Mag sein, dass es hier und da sogar Schwachstellen bei den Zahlen gibt. Doch im Großen und Ganzen gibt es nichts zu leugnen. Das Leben ist im Bewusstsein der Gefahr schwerer, trauriger, eingeschränkter. So wollen wir gerne etwas anderes Glauben. Es gibt auch viele andere Krankheiten, an denen die Menschen sterben. Der Mensch an sich ist sterblich. Doch diese Krankheit ist anders, weil sie unkontrolliert zur Flutwelle wird, die viele mit sich reißt. Und nun muss jeder Einzelne entscheiden wie er dazu steht und die Politik hat die Aufgabe das Land durch diese Zeit zu bringen und Maßnahmen für alle zu verhängen oder auch nicht. Leben wir in der Hoffnung, dass dieses Kapitel bald zur Geschichte wird und wir alle wieder durchatmen.

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.