Paraguay-Gabi

auf ins Abenteuer Paraguay!

Fragen und Antworten zu Covid 19

DE 28.04.2020 22:55
PY 28.04.2020 16:55


Ich bin kein Experte!!! Und ich verlange auch nicht, dass irgendjemand meinen Ausführungen glauben schenkt!!! Und wer sowieso nicht an diese Pandemie glaubt oder alles für übertrieben hält, sollte vielleicht jetzt schon nicht mehr weiterlesen.

Ansonsten hier ein paar Fragen, die ich in Facebook las. Und ich mit den, für mich gültigen Antworten, versehen hab:


Können Viren sich nicht nur in Wärme verbreiten?


Influenzaviren sind fast nur in den Wintermonaten aktiv. Wenn sie dann auf einen Wirt treffen, nämlich den  Menschen , da ist es dann kuschelig warm,  ca. 37 Grad. Da vermehren sie sich explosionsartig vorallem bei Leuten mit wenig Abwehr.


Wieso haben Schweden und Weissrussland, obwohl es wenig Beschränkungen gibt weniger Tote?


Schweden hat prozentual zu Deutschland mehr Tote. Man muss es mal in Relation zu den Einwohnern sehen. Deutschland 83 Mio und 6100 Tote, Schweden 10 Mio. und 2270 Tote.Schweden hat auch nur 25 Einwohner pro Quadratkilometer, Deutschland 231 pro Quadratkilometer.Um so enger man zusammenlebt um so höher die Gefahr der Ansteckung. Ausserdem sind wir nicht am Ende dieser Pandemie.
Erst vorgestern wurde in Schweden ein Eilantrag zur Verschärfung der Maßnahmen eingereicht, allerdings von der Opposition abgelehnt. In Weissrußland gab es die ersten infizierten erst Anfang April. Dort geht es doch erst los. Und wie das Ende aussieht ist noch offen.


Warum hört man jetzt nichts mehr von den Grippetoten?



Eine Grippe wird von Influenzaviren ausgelöst. Eine Grippe kann schnell zu einem bedrohlicher Zustand werden. Die Leute sagen oft zu einer Erkältung „Grippe“aber das ist falsch! Eine Erkältung ist höchstens ein grippaler Infekt und wird von Rhinoviren oder den bisherigen Coronaviren ausgelöst. Erkältungen verlaufen in der Regel problemlos. Die Todesopfer der Grippe weltweit, kannst du auf www.worldometers.info einsehen. Auf Englisch heisst Grippe: Flu: 157.000 Tote weltweit bisher in diesem Jahr.
In Deutschland ist die Grippesaison in der Regel zwischen November bis März.



Wieso zählt man bei den Coronatoten auch Menschen mit, die zb. ein Herzinfarkt hatten?

Wenn jemand ein Herzinfarkt hat und bei ihm gleichzeitig Covid 19 festgestellt wird, gilt er als Coronatoter. Wer sagt mir denn , dass Covid19 nicht ursächlich Schuld am Tod ist?

Kann ein Pathologe den Einfluss der Viren auf unseren Körper ermessen?





Übersterblichkeitsrate aus der New York Times

Hätte so ein Patient nicht auch noch 10 jahre mit seinen Vorerkrankungen gelebt? Wer heute 80 Jahre alt wird hat auch eine gute Chance 90 zu werden. Das liegt daran, dass 80 Jahre ca. die durchschnittliche Lebenserwartung ist und viele früher sterben. Dann müssen statistisch andere älter als 80 werden.

Und ich habe viele Menschen 60 jährige mit Vorerkrankungen gesehen. Teilweise wissen sie nicht mal, dass sie Vorerkrankungen haben.



Warum gibt es denn sowenig Tote oder auch so wenig belegte Intensivbetten in Deutschland?


Deutschland hat ein hervorragendes Gesundheitssystem und fast die höchste Anzahl an Intensivbetten pro Einwohner. Deutschland hat extrem schnell mit Maßnahmen reagiert im Gegensatz zu Italien Spanien usw.  Deutschland hat auch die besten Ärzte. Und nur weil die Regierung so früh reagiert hat, haben wir verhältnismäßig wenig Tote und auch wenig belegte Betten. Man hat das Gefühl die Menschen möchten Massensterben sehen, damit sie an Covid19 glauben.

Jetzt regen sich viele über den Lock- Down auf, dass die Reproduktionszahlen schon vorher unter 1 waren. Klar im nachhinein betrachtet kann man vieles kritisieren. Wären die Reproduktionzahlen ohne Lock- Down unter 1 geblieben? Was passiert, wenn wir jetzt wieder alles öffnen? Oder ist es vielleicht sogar besser nur Massenveranstaltungen zu schliessen und Alte und Kranke zu schützen? Im nachhinein sieht man immer klarer. Und wenn die Pandemie vorbei ist, werden wir es vielleicht wissen, aber noch wage ich nicht,  das zu beurteilen.



Warum vertrauen so viele Prof.Drosten und nicht den anderen Virologen?


Prof. Drosten ist der einzige Deutsche, der schon Jahre an Coronaviren forscht. Alle anderen sind zwar Virologen, kennen sich aber nicht mit Coronaviren aus. Dieses Virus ist mutiert.
Eine Mutation( Verwandlung, Veränderung) ist eine normalerweise willkürliche Veränderung unseres Erbgutes einer Zelle. Es kann sich positiv wie auch negativ verändern. Vereinfacht gesagt, wenn 2 Menschen ein Kind bekommen, dann hat dieses Kind nicht nur die Gene vom Vater oder Mutter sondern auch eigene. Da verändert sich sozusagen das Erbgut der Zelle und das bewirkt z. B., dass wenn Mama und Papa blaue Augen haben und die Vorfahren auch blaue, dass das Kind trotzdem grüne haben könnte. Ohne Mutationen hätte es kein Leben auf dieser Erde gegeben. Die vielen Mutationen haben bewirkt das aus einem Urfisch ein Tier an Land wurde, und aus einem Landtier irgendwann ein Mensch.

Und bei den Coronaviren ist es auch so.

Um uns krank zu machen, müssen Viren ihr Erbgut in unsere Zellen einschleusen. Dort reproduzieren sie sich und während dieses Prozesses kommt es irgendwann zur Mutation.

So war es wahrscheinlich auch bei diesem Coronavirus, aus einem einfachen Erkältungsvirus wurde durch Mutation ein gefährliches Virus. Fledermäuse sind normalerweise Übertrager der Coronaviren auf den Mensch.



Schon zur Zeit der „spanischen Grippe“ wollte niemand die Gefährlichkeit der damaligen Grippe glauben. Die Menschen kannten die „normale“ Influenza (Grippe) schon, aber von Mutationen hatten sie keine Ahnung. Die erste Welle im Frühjahr 1918 der Spanischen Grippe war wie immer, dass heisst: Es gab zwar Tote aber nicht gravierender als üblich. Ausserdem war der erste Weltkrieg im Gange. Dann mutierte das Virus zu einem sehr gefährlichem und  die 2 Welle, erst im November 1918, war extrem letal(tödlich). Es gab sogar eine dritte Welle. Die Pandemie dauerte über 2Jahre und damals war die Medizin ja noch sehr beschränkt.Insgesamt starben vermutlich zwischen 27 und 50 Millionen Menschen. Das vermutet man aus der Übersterblichkeit während dieser Zeit.


Übersterblichkeit was ist das?am Beispiel von Influenza (Grippe).

Für 2017 gibt es genau 1176 gemeldete  Grippetote. Das sind die reinen Fakten.
Nun fragt man sich, wieso kommt man denn auf 25.000 geschätzteTote?
Da schaut man im Nachhinein wie hoch sind normalerweise die Todesfälle von November bis März. Und stellt dann fest, dass die Todeszahlen außergewöhnlich hoch sind. Das nennt man Übersterblichkeit. Und diese Übersterblichkeit lag 2017/18 bei ca. 25.000 Menschen. Nun könnte man sich fragen, waren dass nicht mehr Krebskranke oder andere Krankheiten.Aber andere Krankheiten haben keine so hohen Schwankungen wie die Infektionskrankheiten.


Wann endet diese Pandemie?


Wenn wir die Herdenimmumität erreicht haben, oder wir uns impfen lassen. 
Herdenimmunität, das heisst ca 60 bis 70 % der Menschen müssen sich infizieren, damit die Mehrheit der Immunisierten in einer Bevölkerung überwiegt und dann zu einer Abnahme neuer Infektionen in dieser Bevölkerung führt.

Neue Infektionen zulassen , heisst aber auch, neue Todesopfer. Ich würde eine Impfung bevorzugen, statt der Herdenimmumität.

Aber im Moment gibt es noch keinen Impfstoff, also halten wir die Reproduktionsrate niedrig , damit uns auch weiterhin die Neuinfizierten nicht überrollen und unsere Krankenhausbetten weiterhin so leer bleiben. Das geht wahrscheinlich nicht, ohne Maßnahmen.



Tja auch heute glauben viele Menschen nicht an das Virus oder an dessen Gefährlickeit. Man sieht es nicht… und durch die vielen Massnahmen gibt es bis jetzt ja auch kaum Massensterben.
Und wenn die Menschen weiterhin nicht immernoch so ungläubig wären, würden wir auch kein Massensterben bekommen!


Viele vergleichen auch die verschiedenen Todesarten. Und es sterben viel viel mehr Tote an Hunger als an Corona.

Wer von euch hat denn etwas gegen den Hunger der Menschen dieser Welt getan? und auch schon vor Corona? Und meine Hochachtung für die, die es taten und tun.


Wir Menschen haben mehr Angst vor Freiheitsentzug, Entzug unserer Rechte und Existensängste als vor diesem Virus,  ausserdem sterben doch sowieso die anderen.



Ich hoffe, wir werden es nicht irgendwann bereuen.Wenn wir dann überhaupt noch bereuen können.


Und klar, wir sterben alle irgendwann.

0 thoughts on“Fragen und Antworten zu Covid 19

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.