Paraguay-Gabi

auf ins Abenteuer Paraguay!

Honigschleuder

DE 15.02.2020 21:31
PY 15.02.2020 17:31

Wir haben einen Bienenkasten und ernten ca. 10 Liter Honig im Jahr.

Rähmchen

Bisher habe ich den Honig immer mit der Hand aus den Waben gequetscht. Hat aber einen Nachteil. Die Waben sind dann zerdrückt und den Wachs müssen die fleissigen Bienen neu produzieren um wieder neue zubauen.

Wachs
Peter hat den Kasten vermessen. Er möchte noch einen zweiten bauen.

Diesmal hatten wir von Marcial den Tip bekommen, die Rahmengröße so zu kaufen, dass sie in seine Zentrifuge passt.

Zentrifuge

Geerntet wird erst in der Dämmerung, angeblich sind dann die Bienen gelassener und nicht so stechfreudig. Sein Schwager hat ihm bei der Ernte geholfen.

Marcial und sein Schwager im Wald bei der Honigernte

Die Zentrifuge wird mit der Hand gedreht und der Honig fließt heraus. Marcial hatte noch ein Küchensieb druntergestellt. Mir war das aber noch nicht fein genug. Es waren immer noch Schwebstoffe im Honig.

Ein Rähmchen
Grob gesiebt

Also nahm ich einen Perlonstrumpf und siebte die gesamten 10 Liter nochmals durch. Meine Bienen finden das gesamte Jahr genug Blüten, denn im Winter blühen hier sehr viele Bäume, sie werden nicht mit Zucker zugefüttert.

Perlonstrumpf in der Aussenküche aufgehängt

Reiner gesunder Honig……lecker!!!

0 thoughts on“Honigschleuder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.