Paraguay-Gabi

auf ins Abenteuer Paraguay!

Hochzeit 20.12.2019

DE 22.12.2019 18:12
PY 22.12.2019 14:12

SIE HAT SICH GETRAUT.

Meine Freundin Gitti, ich habe schon viel hier im Blog über sie berichtet, hat in den letzten Jahren viel durchgemacht. Ich will es gar nicht nochmal erzählen, wer meinen Bog gelesen hat, weiß es.

Diesmal ist ihr das Glück entgegengesprungen. Sie Hat es festgehalten, und zum Standesamt geführt.

Das Glück heisst: Horst

In beider Augen spiegelt sich die Erfüllung ihrer Sehnsüchte und ihre Zufriedenheit wieder.

Nun war es soweit am 20.12.2019 um 10.00 Uhr sind wir in San Bernadino vorm Registro Civil gestanden und warten auf Einlass. Gitti die behauptete gar nicht nervös zu sein, suchte in der Behörde als erstes die Toilette.

Evelin, die Gitti bei allem Formellem unterstützt hat, fragte bei der Standesbeamtin nach, wie denn der Ablauf sein wird. Und es war sofort klar, in diese Räumlichkeiten passen wir acht nicht hinein. Das Büro hatte ein Ambiente einer Abstellkammer.

Aber der Zufall brachte Evelin auf eine Idee. Gegenüber war eine Creperia vom Casa Vital, Evelin und Chris kannten den Besitzer, und Micha hatte nichts dagegen. Das wir die Hochzeit kurzfristig in seine Lokalität verlegten….Danke, für diese tolle Geste.

Drinnen war schnell alles so umgeräumt und hergerichtet. Die Standesbeamtin saß Gitti und Horst gegenüber. Sie erklärte, dass das Brautpaar einige Sätze auf spanisch nachsprechen muß. Und wenn Horst bis dahin auch ziemlich ruhig wirkte, überfiel ihn dann eine gewisse Nervosität . Horst ist bisher dem spanischen nicht mächtig. Man merkte, dass seine Gelassenheit wich.

Gitti sprach den Text auch mit leicht wackliger Stimme nach. Dort kamen so Sätze vor:wie Ehren in Guten und schlechten Zeiten in Gesundheit und Krankheit….allerdings auf spanisch. Horst durfte ablesen. Verstanden hat sicher niemand, was Horst da vorlas, aber alle wußten worum es ging und waren ganz gerührt. Den Einsatz zum “ Ja sagen“ verpasste er auch. So ist das halt, wenn man die Sprache noch nicht spricht. Der Ring wollte bei Gitti auch nicht gleich passen. Aber beim Küssen lief alles wie geschmiert.

Wir vier Trauzeugen Sepp und Lilli, Peter und ich haben dann mit unserer Unterschrift alles bezeugt.

Gitti musste ständig Lachen, weil ja eigentlich nichts so war wie geplant. Aber das war gerade das schöne an dieser Hochzeit. Wer heiratet schon in einer Creperia?

Dann haben wir gemeinsam mit Sekt auf das Brautpaar angestoßen.

Evelin hatte Reis eingepackt und alle, ausser das Brautpaar, wurden mit Reis bewaffnet. Auf der Straße hat es dann Reis geregnet.

Nun fuhren wir von dort über Luque nach Asuncion ins Galpon Criollo, vorraus Evelin und Chris, gefolgt von Sepp und Lilli, und wir mit dem Brautpaar und ein paar scheppernden Dosen im Schlepptau.

Ca. 400 Gäste waren bereits in der Churrasquaria versammelt, die jedoch auf den Weihnachtsmann warteten. Coca Cola feierte seinen Jahresabschlussfest.

Das Büffet war reichhaltig und exelent und das Fleisch wurde an den Tischen an langen Spießen gereicht.

Der Rückweg aus Asuncion gestaltete sich langwierig. Die Stadt war vor Weihnachten sehr voll.

Am Abend haben wir dann Horst und Gitti in die Hochzeitsnacht entlassen. Sie war nachweislich sehr stürmisch:

0 thoughts on“Hochzeit 20.12.2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.