Paraguay-Gabi

auf ins Abenteuer Paraguay!

Niagara Wasserfälle Letzter Teil

DE 05.06.2018 22:56
PY 05.06.2018 16:56

‎Unser Campingplatz lag ein bißchen außerhalb vom Ort Niagara Falls auf der Kanadischen Seite, was aber gar kein Problem darstellte, denn dort fuhr ein Shuttlebus tagsüber alle halbe Stunde und nachts sogar noch jede Stunde.

Rote Markierung ist unser Campingplatz.

Wie in Brasilien und Argentinien an den Iguazu Wasserfällen könnte man sich auch hier fragen, welche wohl die schönere Seite ist. Allerdings hier finde ich eindeutig den Blick von der Kanadischen Seite besser, da man direkt auf die Wasserfälle draufschaut.

 

Die untere Seite ist Kanada, die Insel und links davon ist die USA. Die Wasserfälle unterteilen sich: der linke Fall ist der amerikanische und der rechte der Kanadische.

Gar nicht so einfach ein Foto von beiden Wasserfällen gleichzeitig zu schießen, denn sie liegen doch ne Ecke auseinander.

Imposant sind die Wassermassen die sich täglich ergießen, obwohl sogar inzwischen die Wassermassen, hauptsächlich nachts, reduziert werden, da man Kraftwerke damit betreibt.

Man zahlt keinen Eintritt auf der Kanadischen Seite, ausser man möchte mit dem Fahrstuhl an den Fuss des Wasserfalls.

Auch kann man mit dem Boot in den Kessel fahren, oder an Stahlseilen langgleiten.

Im Ort selbst fühlte ich mich wie in Las Vegas, alles ein einziger Rummel mit Spielhöllen, Bars und Grusselkabinet.

Benedikt und Peter ließen es sich nicht nehmen nochmals in der Nacht zu den Wasserfällen zu fahren um das tolle Lichtspiel dort zu fotografieren.

Jetzt sind wir auf dem Rückweg nach Chicago. Wir genießen noch ein paar Tage Ruhe und Erholung und Donnerstag geht es dann für die Kids ins sommerliche Deutschland und für uns ins kalte winterliche Paraguay.

0 thoughts on“Niagara Wasserfälle Letzter Teil

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.