Paraguay-Gabi

auf ins Abenteuer Paraguay!

Jimmy

DE 13.05.2018 09:04
PY 13.05.2018 03:04

Jimmy unser kastrierter Kater ist eigentlich sehr häuslich. Sein Korb steht extra auf einem Tisch unter der Terrasse, so hat er alles im Überblick. Er ist sehr schmusig und gar nicht ängstlich.

 

Er setzt sich bei den Hunden durch. Uns so klein wie er ist, kann er die Fliegengittertür von der Küche öffnen und huscht durch, um dann erbarmungslos so lange zu jaulen bis ein Stück Fleisch herunterfällt.

 

Peter und ich waren sehr verwundert, dass er schon mehr als eine Woche nicht nach Hause kam. Nach 8 Tagen saß er dann vor der Tür. Sehr geschwächt und wollte nicht fressen.

 

Nächsten Tag bemerkte ich dann neben seim Po ein Loch mit vielen Maden drin und ein Stück weiter noch eines.

 

Wir machten dann Blauspray drauf und ich entfernte die Maden mit einer Pinzette. Die Viecher hatten sich tief hineingefressen. die beiden Löcher hatten einen Verbindungsgang. Marcial tippte auf Schusswunde.

 

 

Drei Tage hatte ich versucht den Kater selbst zu behandeln, die Wunde zu spülen und habe ihm Antibiotika gegeben. Das Hauptproblem war aber, dass er absolut nicht allein fressen wollte. Nur unter Zwang klappte es mit Leberwurst.

 

Also ab ins 30km entfernte Carapegua zu Javier dem Tierarzt. Der hat in gleich da behalten und ihm die Wunde nochmal komplett gereinigt und ihm Infusion mit Antibiotika gegeben.

 

 

Gitti die ja in der Nähe wohnt, ist dann jeden morgen zu Javier gefahren und hat uns Bilder vom Kater geschickt und berichtet, wie es ihm geht.

 

 

 

3 Tage war er sozusagen auf der Intensivstation. Als Peter ihn dann gestern holte, hat er gleich am Kühlschrank nach Wurst gebettelt. Und vorallem wieder gefressen. Er hat noch Probleme beim Wasserlassen, weil die Maden das Fleisch um die Harnröhre freigefressen hatten. Aber Javier meinte, das wächst sich alles wieder zurecht. Allerdings darf er jetzt mindestens eine Woche nicht raus, das passt ihm gar nicht.

 

 

Das wichtigste, es geht bergauf.

0 thoughts on“Jimmy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.