Paraguay-Gabi

auf ins Abenteuer Paraguay!

Mani (Erdnüsse)

DE 23.03.2017 14:02
PY 23.03.2017 10:02

Wir haben vor ca 2, 5 Monaten Erdnüsse gesät. Letzte Woche war die Ernte.Marcial hat die Erde gelockert und dann die gesamte Pflanze rausgezogen. An den Wurzeln hingen die neuen Nüsse.

 

Boah einen ganzen Anhänger voll. Die einzelnen Erdnüsse mussten jetzt von der Pflanze getrennt werden. Wir haben ca.  die Hälfte des Hängers gezupft. Es war eine grosse Waschschüssel voll. Die andere Hälfte haben wir Marcial geschenkt.

 

Nun mussten die Erdnüsse erstmal auf einer schwarzen Folie drei Tage in der Sonne trocknen.  Danach ging die Abeit erst richtig los. Die Erdnüsse aufbrechen um die Schale zu entfernen. Nach einer Stunde tat mir der Daumen und der Zeigefinger weh, so hart war die Schale. Also ab jetzt eine

Kombizange und die Schalen vorher anknacken. Ich kann euch sagen, sehr mühsam und ausserdem war in jeder dritten Schale gar nichts oder eine verkümmerte Erdnuss drin.

 

 

 

Die Ausbeute nach 6 Stunden Arbeit eine Schüssel etwas mehr als bodenbedeckt. Ok bin auch nicht die schnellste. Und die Haut ist ja noch nicht mal ab.

 

Die Entscheidung stand somit fest. Den Rest verschenken. Ich hab dann Gitti angerufen und sie gefragt, ob sie es versuchen will. Sollte sie auch aufgeben, wird sie wiederum den Rest an die Familie ihres Arbeiters verschenken.

 

Fazit: Die Erfahrung war klasse, aber die Mühe werde ich mir nicht mehr machen. Da kauf ich mir die Erdnüsse doch lieber im Supermarkt

 

Hier in Paraguay gibt es kaum andere Nüsse und schon gar nicht so preiswert wie Erdnüsse, die werden hier für sämtliche Torten und Kuchen verwand.

 

One Thought on“Mani (Erdnüsse)

  1. Hallo Gabi,
    habe mir von Deiner übergroßen Waschschüssel eine normale Schüssel mit den Nüssen gefüllt und den Rest wirklich an meine Arbeiterfamilie geschenkt.
    Die haben sich rießig gefreut und es ist schon alles geknackt.
    Bis bald

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.