Paraguay-Gabi

auf ins Abenteuer Paraguay!

Das wir das noch erleben

DE 27.06.2016 19:10
PY 27.06.2016 13:10

Seit über einem Jahr ist das Fahren auf unserer Erdstraße wie in einem Offroadpark. Tiefe Löcher, vom vielen Regen ausgespült, und keine vernünftigen Gräben damit das Wasser ablaufen kann.

122591466965791000alte Fahrbahn

 

Letzte Woche dann hörten wir schwere Maschinen. Mit großen Baggern haben sie Erde mit Geröll auf unseren Weg verteilt und planiert. Die Erde haben sie von unserem Nachbarn. Wir wunderten uns über seine Großzügigkeit. Aber so wie wir hörten, brauchte er einen neuen Teich, der als Tränke für seine Rinder dient.

 

1000538beim Nachbarn wird hier ein Teich entstehen

 

Links und rechts haben sie Gräben gezogen und dabei natürlich unsere Wasserleitungen zerfahren. Und vor unserem Tor hatten wir nun einen riesen Graben. Als Peter unverhofft vom Grundstück wollte, war jetzt eine tiefe Rinne vorm Gartentor und der Nachbar war gerade dabei Leute anzuweisen,  grosse Rohre vor seinem Gartentor einzubuddeln.

 

122521466965200251Rohre bereits beim Nachbarn eingebaut

 

Hier muss jeder selbst sehen, wie er seine Einfahrt zum Haus gestaltet. Also hat Peter Marcial losgeschickt im Ort nachzufragen, wo man solche großen Betonrohre bekommt. Unser Nachbar hatte zufälligerweise genau 4 Rohre über, die er uns natürlich für einen Aufpreis verkaufen wollte. In Paraguari hätten wir sie erst anfertigen lassen müssen. Das sollte mindestens eine Woche dauern. Das hieße, eine Woche nicht mit dem Auto vom Grundstück. Also haben wir die Rohre vom Nachbarn gekauft.

 

122551466965490555 geflicktes Wasserrohr

 

Normal wollten die Arbeiter die Wasserrohrbrüche wieder reparieren. Aber es war Freitag und somit ließ man uns einfach ohne Wasser sitzen. Besser gesagt nicht nur uns sondern auch alle Nachbarn die hinter uns wohnen.

 

122581466965561362defekte Wasserleitung

 

Peter ist dann kurzerhand an die Staße und hat 5 Flickstellen bis zu unserem Grundstück ausgebessert. Teilweise fehlten Rohre und die Verbinder. Auf Dauer geht das ganz schön ins Geld. Die Wasserleitung von der geteerten Straße bis zu uns beträgt so ca 500 Meter und ist bestimmt alle 10 Meter geflickt.

 

122531466965235789neue Betonrohre an unserer Einfahrt

 

122541466965461723den Übergang von Nachbars Rohren zu unseren hat Peter gemauert und ist sozusagen die Revisionsklappe

 

Die Wasserpräsidentin hatte vorgeschlagen, das jede Partei 100 Meter von der guten Rohrqualität kauft und dann würden bis zu unserem Grundstück die Rohre von der Stadt ausgewechselt. Aber wie immer haben 2 Parteien beschlossen nicht mitzumachen, also werden wir weiterhin die Rohre alles Nase lang flicken müssen.

0 thoughts on“Das wir das noch erleben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.