Paraguay-Gabi

auf ins Abenteuer Paraguay!

Steckt man einen Streichholz in die Erde wächst ein Baum draus

DE 03.11.2015 19:41
PY 03.11.2015 15:41

Mein Bruder Dietmar, der Miteigentümer unseres Grundstücks, der Mitte November für 3 Monate kommt, sagte immer: “ Steckt man einen Streichholz hier in Paraguay in die Erde wächst ein Baum draus.“

 

Er hat nicht unrecht, das Land ist sehr fruchtbar, subtropische Temperaturen und es regnet relativ häufig.

 

Vom kultivieren irgendwelcher Pflanzen habe ich nicht viel Ahnung und in Deutschland war es einfach billig sich seine Sachen entweder frisch oder tiefgefroren zu kaufen. Hier hat man nur eine begrenzte Auswahl an Gemüse und nach Frische sehen die meisten Sachen hier nicht aus. Paraguay führt Gemüse hauptsächlich von Argentinien ein. Gemüse mag auch nicht so pralle Sonne.

 

Bei dem Spruch meines Bruders kann ja gar nichts schiefgehen, wenn man versucht sich sein Gemüse oder Obst selbst anzupflanzen, dachte ich zumindestens. Hinterm Haus habe ich 2 Hochbeete zum Vorziehen der Aussaat und einiges wie Kartoffeln kamen direkt aufs Feld. Kaum gesät, ging die Saat auch schon auf, aber teilweise ein paar Tage später war alles abgefressen.

 

BLATTSCHNEIDEAMEISEN.

 

Nun hört man ja von allerlei Hilfsmittel, wie Backpulver oder Bicabonat. Wirklich helfen tut das aber nicht. Marcial empfahl mir die Giftspritze, aber da war ich strickt gegen. Ich dachte mir, wenn denn nur 1/4 von dem wächst, was ich so aussäe, dann reicht es ja.

 

Ich muss allerdings feststellen, bei manchen Arten blieb nicht mal 1/4 übrig. Meine 10 Erdbeerpflanzen wurden komplett von den Ameisen vernichtet.

 

Die Kartoffeln hatten eine wahnsinns Ausbeute, weniger geerntet als gepflanzt.

Meine Bohnen stehen gut, allerdings hat es drei Tage geregnet und das Unkraut wächst noch schneller als die Bohnen.

 

20151103_113357

 

Richtig gut stehen meine Paprika, Chilli und Zwiebeln, ich vermute die mögen Ameisen nicht so gern. Von meinen 30 Blumenkohlpflanzen stehen jetzt noch 5. Und vom Rosenkohl noch 1 Pflanze.

 

20151103_113327    20151103_113321

 

Die Wassermelonen blühen und die Honigmelonen haben schon Früchte, sind auch echt lecker.

 

20151103_113505  20151103_113611

 

Und auf die Ananas muss ich noch ein Jahr länger warten, wusste nicht, dass die erst im 2ten Jahr Früchte tragen.

 

20151103_113832

 

Auch mein Kürbis blüht gut.

 

20151103_113627

 

Mein Salat wächst komischerweise wirklich gut.

 

20151103_113258

 

Marcial hat noch Manioka gepflanzt, nicht das ich die so sonderlich mag, aber das ist gutes Tierfutter.

 

Auch die Sonne macht den Pflanzen zu schaffen, aber inzwischen habe ich eine Brunnenleitung am Feld mit einem Rasensprenger.

 

 

Mein Fazit ist: Pflanzen macht viel Arbeit und wenn man nicht mit der Chemiekeule rangeht, dann ist die Ausbeute nicht sonderlich groß.

 

Ich werde trotzdem weitermachen, vielleicht lerne ich noch ein paar Kniffe.

6 thoughts on“Steckt man einen Streichholz in die Erde wächst ein Baum draus

  1. Ihr Lieben.
    Nach langem auch wieder ein Kommentar von mir. Hab den Block immer gelesen und mich wirklich über Euer Fortkommen gefreut. So langsam entwickelt sich Euer neues Zuhause ja zu einer Farm. Bald müsstet Ihr doch Selbstversorger sein!?! Es ist so schön, wenn es immer etwas Neues von Euch zu lesen gibt. Ich werde jetzt mal eine Weihnachtskarte an Euch auf den Weg bringe. Mal sehen ob die ankommt.
    Macht weiter so.

    LG Heike

    Reply
    1. Gabi Post author

      Hallo Heike,
      Selbstversorger sind wir noch lange nicht. Außerdem soll es ja auch Spass machen. Was bei manchen Ausbeuten nicht der Fall ist. Demnächst werden wir uns wohl Schweine zulegen.

      Weihnachtsfeeling haben wir noch nicht und ob die Karte pünktlich ist, glaube ich auch nicht. Teils sind die Briefe 8 Wochen unterwegs.
      Hast du alles gut überstanden? Läufst bestimmt wieder wie ein junger Feger.lächel

      Ganz liebe Grüße auch an Andreas
      Gabi +Family

      Reply
  2. Ralf-Ulrich Lohmann

    Hallo Gabi und Peter,

    es ist schön von Euch etwas zu sehen und zu hören. Das macht Ihr wirklich gut, vieles zu dokumentieren. Peter, hast Du die Flussfahrt fortgesetzt? Gabi, viel Erfolg bei deinen Saatversuchen.
    Deutschlandwird von Flüchtlingen überschwemmt. In Neumünster hat die Holsten-Galerie am Gänsemarkt eröffnet.
    Grüßt Dietmar von mir, wenn er mitte November kommt.

    Viele Grüße

    Ralf-Ulrich Lohmann

    Reply
    1. Gabi Post author

      Hallo Ralf Ulrich,

      wenn du unsere elektrische Anlage siehst, würdest du die Hände übern Kopf zusammenschlagen. Schutzleiter und Fi sind hier überhaupt nicht vorhanden. Hatten schon Kabelbrände und diverse Kurzschlüsse durch Armeisen.
      Aber Dietmar hat Kabel im Container geschickt, dann rüsten wir um. Wenn du mal mit Renate Urlaub machen willst, kommt vorbei.
      Ganz liebe Grüße
      Gabi u Peter

      Reply
  3. Hallo Gabi,
    wir kennen uns (noch) nicht! Ich leses euren Blog auch erst seit gestern, das dafür aber mit großer freude!
    Schaut zum Thema „anpflanzen“ doch mal hier vorbei: http://www.theparenttreefarm.de Der Herr Andreas Pfeifer ist auch deutscher und forstet in Paraguay der Regenwald wieder auf! Vielleicht kann er euch noch ein paar tips mit an die Hand geben!?

    Ansonsten erstmal weiterhin viel erfolg!
    Lieben Gruß
    Olli

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.