Paraguay-Gabi

auf ins Abenteuer Paraguay!

Führerscheine

DE 22.09.2015 06:53
PY 22.09.2015 00:53

Wir haben ja inzwischen unsere Cedula (Paraguayischer Ausweis). Also sind wir Freitag zur Municipalidad gefahren um Führerscheine zu beantragen. Dort sagten sie uns, dass wir eine Bestätigung von der Nationalpolizei  brauchen,  um zu beweisen, dass wir in Paraguari wohnen. Man braucht außerdem noch 2 Zeugen, die den Wohnsitz bestätigen.

 

Also wieder die 7 km zurück um Marcial und seine Frau abzuholen, die dann mit uns zur Nationalpolizei fuhren. Dort angekommen, machten die Polizisten erstmal Terere Pause. (Nationalgetränk Tee mit Kräutern mit Eiswasser aufgegossen und mit traditionellem Metallstrohalm geschlürft.) ….Also erstmal 20 Min warten….. Danach erklärte Marcial unser Anliegen. Der Polizist meinte dann aber, wir bräuchten noch ein Interpol Zeugnis also ein Unbedenklichkeitsschreiben, weil wir Ausländer seien.

 

P1050937

Man bekommt gar keine Cedula, wenn man vorher nicht bei Interpol war, aber dass interessierte den Polizisten gänzlich wenig.

Der Tag war gelaufen.

 

Zuhause angekommen erstmal Lisa angerufen. Sie hatte zum Glück noch in ihren Unterlagen von der Einbürgerung Kopien von Interpol. Also ist Peter Sonntagmorgen zu Lisa um diese dann abzuholen. Gerne stört man ja nicht Sonntags. Aber Montag wollten wir einen neuen Versuch starten, denn Dienstag gehts ja nach Ciudad del Este. Bene,  unserem Sohn die Wasserfälle und das grosse Kraftwerk zeigen.

 

Montag also ein neuer Versuch.

 

Wieder Marcial und seine Frau abgeholt und zur Nationalpolizei. Diesmal hats nur 10 Min gedauert, als wir an der Reihe waren. Wir überreichten die Kopien von Interpol und prompt fragte er nach den Originalen. So könne er es auf keinen Fall anerkennen. Peter nahm das Telefon um Lisa anzurufen, vielleicht könne sie ihm ja erklären, dass eigentlich die Cedula ausreichen müsste. Aber der Polizist war unbelehrbar.

 

Wir hatten jetzt die Wahl nach Ypacarai zu Lisas Escribania zu fahren, die uns dann die Echtheit des Interpolzeugnisses ausgestellt hätte, da diese schon in unsere Einbürgerung involviert war. Oder uns hier vor Ort ne Escribania zu suchen, die uns dann die Echtheit ohne Original bestätigt.

 

P1050938_1

 

 

Die zweite Escribania die wir ansteuerten, war bereit dazu. Aber erst in 1,5 h also um 10.30. Na ob wir das heute noch schaffen. Denn die Municipalidad schließt gegen 13.00 uhr und hat nachmittags nicht geöffnet.

 

Also erstmal auf ein Kaffepäuschen wieder nach Hause. 10.30 Uhr standen wir dann wieder pünktlich mit Marcial und seiner Frau in der Escribania. Und siehe da, sie bestätigte die Unterlagen ohne Original und dann noch die Kopien der Ausweise. 5000 guarani (ca 90 cent) pro Bestätigung . ……Jetzt aber flott zur Nationalpolizei.

 

Er nahm uns widererwartend gleich dran und um 11.15 war alles erledigt………Außer!!……sein Chef müsse noch alles unterschreiben und der käme erst in einer halben Stunde.

 

Marcial schlug vor. Dass er mit seiner Frau warten würde. Und wir könnten ja zwischenzeitlich einkaufen.

 

Gute Idee, denn wir hatten auch schon mächtig durst. Also kurz Getränke einkaufen und Geld holen.

 

Und naklar streikte der Geldautomat und meine Kreditkarte hing fest. Also fuhr Peter zurück zur Nationalpolizei und Anna bewachte meine festhängende Kreditkarte. Ich versuchte dann in der Bank zu klären, was man da machen könnte. 2 Min später war auch schon das Problem gelöst. Anna und ich machten uns dann zufuss auf zur Nationalpolizei zu gehen ca. 20 min, bei 40 ° kein tolles Vergnügen.

 

Als wir dort ankamen wars kurz vor 12.00 uhr und der Chef der Nationalpolizei hatte schon alles unterschrieben. Sie baten noch um eine kleine Spende von 20000 guarani.

 

Jetzt aber hurtig zur Municipalidad. Wir überrrichten dann die Wohnsitzbestätigung von der Nationalpolizei. Sie bräuchten aber auch noch Passbilder. Zum Glück war der Shop für Passbilder um die Ecke. Und in 15 Min waren wir zurück.  Endlich alles komplett, jetzt wurden alle Daten in einen Computer eingegeben.

Hääää…was denn jetzt?

 

Jetzt wollte sie Passbilder von uns machen. Marcial erklärte uns, die Passbilder die wir mitbrachten,  seien für das Sündenregister und die Fotos von ihr für die Führerscheine Moto u Auto. Naja,  bloss nichts bei denken.

 

Pro Führerschein zahlten wir 50000 Guarani. Jetzt mussten die Chipkarten-Führerscheine nur noch gedruckt werden. Die Uhr war 5 vor 13.00 Uhr und plötzlich hetzte die Dame. Um genau 13.01 Uhr warf sie die ausgedruckten Karten dem Kollegen auf den Tisch und verschwand fluchtartig in den Feierabend. Der überreichte sie uns dann zur Prüfung der Daten. Drägelte aber derart und ging dann auch.

 

image_05-1

 

Alles ohne Prüfungen!!!!!…allerdings Motorrad fahren muss ich wohl noch üben.

 

 

 

 

 

 

0 thoughts on“Führerscheine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.